aktuell  
  preview  
  review  
künstlerloge
  loge künstler  
  projekte  
   

links

kontakt | anfahrt

impressum

Künstlerbus der Bäder für jedermann
Stadtwerke produzieren Künstlerbusse

Mit der Nachbildung ihres „Künstlerbusses“ im Maßstab 1:87 reagieren die Stadtwerke Ratingen GmbH auf die große Resonanz aus der Bevölkerung. „Wir haben viele Anfragen zu dem rollenden Kunstwerk von Sammlern und Fans des Busses erhalten. Das hat uns veranlasst, das Fahrzeug als Modell herauszugeben“, erläutert Cornelia Karthaus, Abteilungsleiterin der Ratinger Bäder.


Das hat uns veranlasst, das Fahrzeug als Modell herauszugeben“, erläutert Cornelia Karthaus, Abteilungsleiterin der Ratinger Bäder.
Der originalgetreue Miniaturbus kann ab sofort in den beiden Ratinger Bädern zum Preis von 29,95 Euro erworben werden. Darüber hinaus ist der Bus auch online über die Firma Menzels Lokschuppen & Töff-Töff GmbH (www.menzels-lokschuppen.de) erhältlich. Sie hatte den Bus, in Abstimmung mit den Künstlern und den Stadtwerken Ratingen, maßstabsgetreu nachempfunden. Johannes Lenhard als Sprecher des Künstler-Quartetts:
„Mit dieser Aktion hat jeder Ratinger die Möglichkeit, sich bezahlbare Kunst ins Haus zu holen. Der Bus ist auch ein tolles Geschenk – nicht nur für Sammler.“


Der farbenfroh gestaltete Nahverkehrsbus hatte nach seiner Vorstellung im Rahmen einer stilechten Vernissage Ende August 2010 seinen Linienbetrieb aufgenommen. Seitdem fährt er über die Straßen im Kreis Mettmann und durch Düsseldorf.
Vier Ratinger Künstler hatten die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft als Kunstwerke für die spektakuläre Gestaltung eines Rheinbahnbusses umgesetzt


Johannes Lenhart selbst hat eine Skulptur namens „Glücksgriff“ entworfen, die einen Menschen zeigt, der auf den Erdball zuläuft. Die Silhouette dieser figürlichen Darstellung ist im Vordergrund aller anderen Motive zu sehen.
Roswitha Riebe-Beicht hat ein farbenfrohes Feuersalamandermotiv entwickelt, das auf einer Busseite abgebildet ist.
Auf der gegenüber liegenden Seite ist ein stilistisch ganz anderes Wasser- und Delfinmotiv von Andrea Lenzing zu sehen.
Für die Gestaltung des Hecks zeichnet Lu Possehl verantwortlich. Auch sie hat eine dreidimensionale Skulptur in eine zweidimensionale Darstellung transformiert. Zu sehen ist ein sich gegenüber sitzendes Paar. Im Hintergrund – sehr farbkräftig – eine Kulisse, die für das Thema Sauna und damit für das Element Luft stehen soll.


„Wir Künstler waren überrascht, wie gut sich unsere verschiedenen Gestaltungsweisen auf einem Bus verbinden ließen“, zeigte sich Johannes Lenhart mit dem künstlerischen Ergebnis zufrieden.

Die KünstlerLoge in Ratingen, ein unter Denkmalschutz stehender Bereich – er erinnert an einen Eisenbahnwaggon oder ein amerikanisches Diner-Restaurant – wird von den LOGE-Künstlern betrieben und betreut.